Who We Are

WER WIR SIND

Giesserei Geschichte

Philosophie

Im letzten Jahrhundert wurden in der Giesserei Nyffenegger Metall-Legierungen im mächtigen Schmelzofen zu Armaturen verarbeitet. Eine schweisstreibende Arbeit.

1996 zog die Giesserei in einen Neubau um. Nach 86 Jahren intensiver Nutzung blieben eine verwaiste Fabrik und Relikte einer industriellen Epoche zurück.

Noch im gleichen Jahr veranstaltete der Künstler Lukas Hofkunst in den Industriehallen illegale Partys und lud in die «Sonntags-Wirtschaft» ein, eine einzigartige Lounge.

1997 stieg Ursin Mirer als Investor und Unternehmer ein. Die Illegalität endete – der Charme blieb. Renoviert wurde nur, was notwendig war. Das postindustrielle Ambiente soll bleiben.

1999 empfing die Giesserei als Restaurationsbetrieb die ersten legalen Gäste. Die neu gegründete Fidel Gastro AG eroberte Raum um Raum – mit der Liebe fürs Alte und dem Blick fürs Neue.

Ab 2003 baute die Fidel Gastro AG Werkstatt und Terrasse um und erweiterte die Giesserei um den Subclub. In den Räumen, von Designer Alfredo Häberli und Architekt David Joho mit viel Gespür umgebaut, verschmelzen industrielle Vergangenheit und stilvolle Gegenwart.

Nun standen den Gästen der Giesserei noch mehr Räume zur Verfügung, um zu feiern und sich verwöhnen zu lassen – mit einer Küche, die zwischenzeitlich sogar Aufnahme im Guide GaultMillau gefunden hatte. Auch nach dieser Erweiterung wirkten die Räume noch so, als hätte der letzte Arbeiter gerade erst seine Lochkarte aus der Stempeluhr gezogen.

Für Partys und Anlässe aller Art war die Giesserei schon lange bekannt. Auch die Inhaber Ursin Mirer, Hans Nyffenegger und Michael Bellert luden zu einer glanzvollen Sommerparty ein -anlässlich des 13jährigen Jubiläums. 2010 wurde die Rückkehr der Firma Nyffenegger & Co. AG in die Giesserei gefeiert: Sie zelebrierte das hundertjährige Bestehen an ihrem ursprünglichen Standort.

Nach Abschluss aller Arbeiten an der Durchmesserlinie der SBB war die Luft in Oerlikon wieder rein. Mit einer rauschenden Party eröffnete die Giesserei 2013 die neue Silo-Terrasse als attraktive Open-Air-Location für Apéros, Flying Dinners, Galadinners, Grillbuffets, Marronipläusche und Get togethers in Zürich Nord.

2016 feierte die Giesserei das 20jährige Bestehen – noch immer mit dem Drang für Neues. Und so steigt seit 2017 aus dem Smoker «Susi» ein köstlicher Duft in die Oerlikoner Luft.

Ursin Mirer, Hans Nyffenegger, Michael Bellert

Eigentümer der Fidel Gastro AG

Flip Book

Bankette, Konzerte, Feiern, Tagungen, Modeschauen, Pressekonferenzen, Generalversammlungen, Produktepräsentationen, Retraiten, Geburtstage, Hochzeiten – ganz gleich, was wir organisieren, Sie als Gast stehen in der Giesserei im Mittelpunkt.

Sie sollen am feierlich gedeckten Tisch verwöhnt werden und kulinarische Höhenflüge geniessen, zubereitet aus erstklassigen, frischen Produkten. Selbstverständlich saisongerecht.

Wir wollen für Sie ein attraktiver Partner sein, auf dessen kompetente Beratung Sie in Sachen Speis & Trank sowie Events zählen können. Ihre Meinung ist uns wichtig. Sagen Sie uns, wenn etwas Ihren Erwartungen nicht entsprochen oder sie übertroffen hat.

Wachstum und Gewinn um jeden Preis ist nicht unsere Sache. Wir streben eine gesunde Entwicklung an, von der Sie als Gast genauso profitieren wie unsere Mitarbeiter und Lieferanten.

Jobs

Möchten Sie in unserem motivierten Team mitarbeiten oder uns als Bankettaushilfe unterstützen? Hier finden Sie die offenen Stellen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.